Danke.

Als am 16. März die Schulen geschlossen wurden, wurde Schabi in den kommenden Tagen regelrecht überrannt. Schabi wurde bis dahin von mir in einem 50%-Pensum als kleine aber feine Plattform für Schulen betrieben.

Der Besucheransturm hatte das System in der ersten Zeit zum Teil nicht verkraftet. Schabi musste plötzlich mit sieben Mal so vielen Besuchern fertig werden wie vorher. Und da sehr viele Lehrpersonen zum ersten Mal mit Schabi arbeiteten, gab es dementsprechend viele Fragen. Dass ich heute Zeit habe, diese Dankesworte zu schreiben, ist einigen Personen besonders zu hoch anzurechnen, denen ich in chronologischer Abfolge danken möchte:

Aus meiner 50%-Beschäftigung wurde über Nacht eine 200%-Beschäftigung. Dies ermöglichte mir das Team der Fachstelle SCHU::COM der Stadt Winterthur, da sie den allergrössten Teil meiner zweiten Arbeitsstelle übernahmen. Vielen Dank dafür! Tausend Dank an meine Frau Barbara, die alle Aufgaben zu Hause übernahm und schaute, dass ich nicht kollabierte.

Danke an Hostfactory, im Speziellen Andi Herzig, die mir einen super potenten Server zur Verfügung stellten und wie immer einen tollen Support boten. Dank ihrer pragmatischen Hilfe konnte Schabi die vielen Aufrufe in den ersten Wochen überhaupt beantworten.

Mit ca. 3’000 Tickets in den letzen 6 Wochen gab es im Support ziemlich viel zu tun. Zuerst sprang mein Sohn Laurin ein und konnte einige Tickets übernehmen, nachher kam Manuel Juon dazu. Manuel kennt Schabi als Lehrer und konnte mir in den letzten Wochen sehr viel Arbeit abnehmen. Laurin und Manuel, vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung!

Auch mit dem sehr starken Server hatte Schabi weiterhin Mühe, alle Anfragen beantworten zu können. Hier kam das Hilfsangebot von Andri Puorger von Microsoft Schweiz wie ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk. In den letzten 3 Wochen halfen mir Dominique Broeglin und Francesco Sodano Schabi so umzubauen, dass die Applikation jetzt im Azure-Datacenter in Zürich läuft. Dies machten sie alles neben ihrem normalen Job und arbeiteten stundenlang an Ostern, Wochenenden und Abenden. Dominique, Francessco and Andri: Thank you so much for your incredible effort. Guys, you are amazing! Hier beschreibt Francesco, warum er half.

Tausend Dank auch an die unglaublich vielen Lehrpersonen, die während der ganzen Zeit tolle und aufmunternde Feedbacks schickten. Es war extrem wertvoll zu merken, dass die Plattform die Schule unterstützen kann. Speziellen Dank an alle, die sogar Videos, Bier oder eine Torte schickten :-)! 

Mit dem Besucheransturm kam auch ein Ansturm an Medienanfragen. Bis auf ein Portrait im Tages Anzeiger habe ich alle Anfragen abgeblockt, war doch der Run auf Schabi auch schon ohne Medienpräsenz genug hoch. Vielen Dank an Liliane Minor für das wohlwollende Porträt.

 

Vielen Dank euch allen und herzliche Grüsse,

Christof Müller
Gründer der Schule am Bildschirm

8 thoughts on “Danke.

  1. Roger Pellaton says:

    Ich bin auch einer, der schabi vorher nicht kannte, und durch Corona darauf gestossen ist. Mittlerweile nutze ich es richtig gerne und habe an unserer Schule auch einige andere davon überzeugen können. Sogar PC-Muffel sind aufgesprungen, als sie erkannten, was das System an Vorteilen mit sich bringt. Der Standort in der Schweiz und die überaus nette Crew runden das Bild dann ab. In den wenigen Monaten, in denen ich schabi nutze, hat sich bereits einiges weiterentwickelt und verbessert, auch das macht einen guten Eindruck. Mein Abo habe ich jedenfalls sehr gerne gelöst. Vielen Dank an alle, die dahinter stehen!

  2. Lieber Christoph, ich traute mich bisher NOCH nicht, dir 1000-mal Danke zu sagen für deine geniale Seite, da ich annahm, dass du von Mails überschwemmst wirst. Ich kannte deine Seite schon und war vom ersten Lockdowntag an deshalb „ready to go“. Als ich dann sah, wie das System an die Grenzen gelangte, tatest du mir wirklich Leid und ich hoffte sehr, dass du das irgenwie bewältigen kannst, ohne Schaden zu nehmen. Herzlichen Dank für all deine Arbeit! Lukas

  3. Lieber Christof
    Als TTG-Fachlehrperson ist schabi für mich in diesen Zeiten Gold wert. Die Hausaufgaben-Verwaltung ermöglicht mir, den Überblick nicht zu verlieren!
    Ich bediene 60 Kids von der 1. bis 6. Klasse mit Arbeitsaufträgen, Viedeoanleitungen und verschiedensten Bauplänen. Ohne deine geniale Plattform wäre vieles sehr viel mühsamer und aufwändiger.

    Herzlichen Dank!
    Eva

  4. Anonymous says:

    Eure Arbeit war/ist einfach grandios!
    Auch wenn es nun wieder los geht mit dem Unterricht in der Schule, wird schabi weiterhin ein Bestandteil unseres Unterrichts bleiben.
    Grazie mille!

  5. Lieber Christof

    Ich benutze Schabi schon länger und finde es gerade jetzt in dieser Zeit unglaublich wertvoll! Deine Plattform hat den Fernunterricht unserer Schulgemeinde enorm bereichert und ich möchte mich im Namen von allen über 600 Kindern bedanken, dass du geholfen hast, dass wir verknüpft bleiben.

    Vielen Dank für dein Engagement, deine Aufopferung, deine Dienste, deine Kreativität!

    Ronnie

  6. Anonymous says:

    Vielen lieben Dank für Ihre tolle Arbeit und Engagement. schabi war und ist eine tolle Plattform für den Unterricht und ich werde schabi sicherlich weiter nutzen!

  7. Conny says:

    Lieber Christof
    Auch von mir ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für die tolle, brauchbare Plattform!
    Wegen dem Fernunterricht wurde ich mehr oder weniger zu schabi „gezwungen“. Wie vermutlich sehr viele Lehrpersonen, musste ich einige (Über-) Stunden investieren, um für schabi fit zu werden. Aber der Aufwand hat sich total gelohnt, bin mittlerweile ein kleiner schabifan 😉 In meiner Klasse konnten nicht nur die SuS Dank schabi abwechslungsreich arbeiten und lernen, auch ich habe in den letzten Wochen sehr viel Neues gelernt.
    Werde schabi auf jeden Fall weiter nutzen, die SuS haben sich das schon gewünscht 🙂 Und auch im kommenden Schuljahr wird schabi mich und meine neue Klasse begleiten.
    DANKE und liebe Grüsse,
    Conny

Schreibe eine Antwort zu Sara S. Antwort abbrechen